Home

Volksinitiative vaterschaftsurlaub abstimmung

Väter sollen bei der Geburt eines Kindes Anrecht auf zwei Wochen Urlaub haben. Diese zwei Wochen können am Stück oder tageweise in den ersten sechs Monaten nach der Geburt bezogen werden. Der.. Abstimmung vom 27. September - Das müssen Sie zum Vaterschaftsurlaub wissen Wie viel Geld bekommen Väter künftig, wer zahlt den Urlaub, und wer ist dagegen? Die sieben wichtigsten Fragen und Antworten zur Abstimmungsvorlage. Markus Brotschi. Publiziert: 10.08.2020, 15:38. 82 Kommentare. 82. Ein Vater wickelt an seinem freien Tag zu Hause seine sechs Monate alte Tochter. Aufnahme von Mai.

Abstimmung vom 27. September - Vaterschaftsurlaub: Der ..

Abstimmung vom 27. September - Das müssen Sie zum ..

September 2020 haben die Schweizer Stimmberechtigten die Änderung des Erwerbsersatzgesetzes (indirekter Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie») angenommen Eidgenössische Volksinitiative 'Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie' BV Art. 116 Abs. 3 und 4; UeBest. Art. 197 Ziff. 12 Die Initiative im Wortlau Der Vaterschaftsurlaub wird wie die Mutterschaftsentschädigung über die Erwerbsersatzordnung (EO) finanziert. Für Arbeitnehmende übernimmt der Arbeitgeber die Hälfte der Beiträge. Wie viel wird bezahlt? Die Vaterschaftsentschädigung beträgt 80% des durchschnittlichen Erwerbseinkommens, das der Vater vor der Geburt des Kindes erzielt hat

  1. Volksinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungsinitiative)»: Dossier . Änderung des Jagdgesetzes: Dossier . Änderung des Bundesgesetzes über die direkte Bundessteuer: Dossier . Änderung des Erwerbsersatzgesetzes: Dossier . Bundesbeschluss über die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge: Dossier . Erläuterungen des Bundesrates Abstimmen: wo, wann und wie? Die App VoteInfo.
  2. Abstimmung vom 27.09.2020; Initiative «Für eine massvolle Zuwanderung» Bundesgesetz über die Jagd; Direkte Bundessteuer (Kinderabzüge) Erwerbsersatzgesetz (Vaterschaftsurlaub) Beschaffung neuer Kampfflugzeug
  3. Vaterschaftsurlaub ab? Die Volksinitiative ist zwar zustande gekommen, wird aber nicht gleichzeitig mit dem indirekten Gegenentwurf zur Abstimmung vorgelegt. Das Initiativkomitee hat seine Initiative unter Vorbehalt zurückgezogen. Das heisst, wenn der Gegenentwurf mit dem zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub am 27. September 2020 angenommen wird, so kann der Bundesrat diesen Gegenentwurf in Kraft.

Die Abstimmung wird voraussichtlich im September 2020 stattfinden. Die zwei Wochen Vaterschaftsurlaub, die das Parlament im Herbst 2019 beschlossen hat, sind eine Reaktion auf eine Volksinitiative, die vier Wochen Urlaub für Väter gefordert hatte. Sie wurde nach dem Parlamentsentscheid zurückgezogen September 2020 über 10 Tage Vaterschaftsurlaub abstimmen. Eine repräsentative Umfrage des Link-Instituts vom September 2019 zeigt allerdings, dass 83% der Stimmbevölkerung für oder eher für einen Vaterschaftsurlaub sind

Eidgenössische Volksinitiative 'Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie' Eidgenössische Volksinitiative 'Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie' Die Bundesverfassung 1 wird wie folgt geändert: Art. 116 Sachüberschrift und Abs. 3 und 4. Familienzulagen, Mutterschafts- und Vaterschaftsversicherung. 3 Er [der Bund. Die zwei Wochen Vaterschaftsurlaub sind ein indirekter Gegenvorschlag zu einer Volksinitiative, die vier Wochen Urlaub verlangt. Die Initianten zogen ihr Begehren nach dem Entscheid des Parlaments für zwei Wochen zwar zurück. Der Rückzug steht aber unter der Bedingung, dass die Gesetzesgrundlage für den zweiwöchigen Urlaub in Kraft tritt

Abstimmung vom 27

Vaterschaftsurlaub? Das sagen werbende Väter zur Abstimmung

Vaterschaftsurlaub - 27

Die zwei Wochen Vaterschaftsurlaub, die das Parlament im Herbst 2019 beschlossen hat, sind eine Reaktion auf eine Volksinitiative, die vier Wochen Urlaub für Väter gefordert hatte. Sie wurde nach.. Auslöser für die öffentliche Debatte um einen Vaterschaftsurlaub war eine vor drei Jahren eingereichte Volksinitiative. Sie verlangt, dass alle erwerbstätigen Väter mindestens vier Wochen Vaterschaftsurlaub beziehen können und während ihrer Abwesenheit einen Erwerbsersatz erhalten. Dem Parlament ging das zu weit Das geänderte Erwerbsersatzgesetz ist ein indirekter Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie». Darin wurden vier Wochen.

Änderung des Erwerbsersatzgesetze

Die Köpfe hinter der Sammelplattform «WeCollect» preschen zum Ärger von SP und Gewerkschaften mit einer Volksinitiative für eine Elternzeit von 32 Wochen vor Die SP-Fraktion sicherte an der heutigen Fraktionssitzung der Volksinitiative für vier Wochen Vaterschaftsurlaub ihre volle Unterstützung zu. Vier Wochen bezahlter Urlaub im ersten Lebensjahr des Kindes stellt eine erhebliche Verbesserung für das Wohl der Familie dar. Die Fraktion diskutierte auch die Möglichkeit eines Gegenvorschlags Die Vorlage ist ein indirekter Gegenvorschlag des Parlaments zur Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie». Die Initiative verlangt einen vierwöchigen Vaterschaftsurlaub. Sie wurde unter der Bedingung zurückgezogen, dass die Vorlage für einen zwei wöchigen Vaterschaftsurlaub in Kraft tritt. Weil gegen diese Vorlage ein Referendum. Über den indirekten Gegenvorschlag können Stimmbürgerinnen und -bürger am 27. September 2020 abstimmen. Mit diesem Gegenvorschlag verfolgt das Parlament folgende Ziele: Vaterschaftsurlaub von zwei Wochen, zu beziehen in den ersten sechs Monaten nach der Geburt des Kindes (tageweiser Bezug möglich)

Vaterschaftsurlaub von vier Wochen geniesst Mehrheit. Für eine Abstimmung im Februar des nächsten Jahres spricht aus Sicht der Initianten, dass das Anliegen mehrheitsfähig erscheint. In einer Tamedia-Umfrage sprachen sich am Wochenende 60 Prozent der Bevölkerung dafür aus Ja zu zwei Wochen Vaterschaftsurlaub Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf liegt im Interesse der Städte. Deshalb hat der Städteverband den Gegenvorschlag zur Volksinitiative für einen..

Im Juli 2017 reichte ein Komitee aus Arbeitnehmerverbänden und anderen Gruppierungen in Bern die Volksinitiative für den Vaterschaftsurlaub ein. Bild: Thomas Delley (Keystone) Den Anstoss gab die Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub», die 4 Wochen fordert. Diese wurde im Sommer 2017 eingereicht August 2017: Die Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie» kommt zustande. Sie fordert, dass alle erwerbstätigen Väter mindestens vier Wochen.. Die zwei Wochen Vaterschaftsurlaub sind ein indirekter Gegenvorschlag zu einer Volksinitiative, die vier Wochen Urlaub verlangt. Die Initianten zogen ihr Begehren nach dem Entscheid des Parlaments..

Eidgenössische Volksinitiative 'Für einen vernünftigen

EIT.swiss gegen Begrenzungsinitiative und Vaterschaftsurlaub. Am 27. September 2020 kommen unter anderem die Begrezungsinitiative und der Gegenvorschlag zur Vaterschaftsurlaubsinitiative zur Abstimmung. EIT.swiss erteilt beiden Anliegen eine Absage. Begrenzungsinitiative. Die Volksinitiative Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungsinitiative) will eine eigenständige Steuerung der. 4 Wochen bezahlter Vaterschaftsurlaub Abstimmung Alles zur Volksinitiative: Väter sollen nach Geburt des Babys vier Wochen bezahlten Urlaub erhalten, fordert «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub» Denn der Vaterschaftsurlaub zementiere die traditionellen Rollenbilder, wonach sich hauptsächlich die Mutter um das Kind kümmere. Einer Gruppe um Daniel Graf, den Gründer den Onlineplattform Wecollect, schwebt eine Volksinitiative für eine bezahlte Elternzeit von je 15 Wochen für Mutter und Vater vor. GLP-Nationalrätin Kathrin Bertschy.

Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen»: NEIN (BE: 58.3% / CH: 57.1%) Änderung des Strafgesetzbuches und des Militärstrafgesetzes (Diskriminierung und Aufruf zu Hass aufgrund der sexuellen Orientierung): JA (BE: 59.5% / CH: 63.1%) Stimmbeteiligung: BE: 41.7%; Nächste Abstimmung: 17.05.2020. Staatskanzlei BE . Am 17. Mai 2020 findet. Wenn der Vaterschaftsurlaub erst einmal eingeführt ist, muss man nicht Prophet sein um zu wissen, dass es niemals bei 2 oder 4 Wochen bleiben wird. Zusammenfassend: Ein Ja zur Volksinitiative wie auch zum indirekten Gegenvorschlag heisst mehr Staatsausgaben, Umverteilungen in Milliardenhöhe; das heisst höhere Lohnkosten und absehbare Forderungen mit den entsprechenden Mehrbelastungen der. Auslöser für die öffentliche Debatte um einen Vaterschaftsurlaub war eine vor drei Jahren eingereichte Volksinitiative. Sie verlangt, dass alle erwerbstätigen Väter mindestens vier Wochen. Bereits heute gibt es einen gesetzlichen Anspruch auf einen Vaterschaftsurlaub. Dieser leitet sich aus Artikel 329 Absatz 3 des Obligationenrechts OR ab: «Dem Arbeitnehmer sind im Übrigen die üblichen freien Stunden und Tage und nach erfolgter Kündigung die für das Aufsuchen einer anderen Arbeitsstelle erforderliche Zeit zu gewähren» Es gibt Unternehmen, die freiwillig einen längeren Vaterschaftsurlaub ermöglichen. Ursprünglich wurde die Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie» eingereicht. Die Initiative fordert einen Vaterschaftsurlaub von vier Wochen

Letztere zog der Initiativ-Verein «Vaterschaftsurlaub jetzt!» am 2. Oktober 2019 bedingt zurück, um dem Gegenvorschlag freie Bahn zu ermöglichen. «Bedingt» heisst: Falls das Volk in einem Referendum gegen die zehn Tage stimmt, könnte der Initiativ-Verein die Initiative wieder aktivieren und eine Abstimmung herbeiführen. Dass dies ein unbequemes und unwahrscheinliches Szenario ist. Am Anfang des Streits stand eine Volksinitiative, hinter der unter anderem der Gewerkschaftsdachverband Travail Suisse stand. Das Volksbegehren forderte vier Wochen Vaterschaftsurlaub, wurde aber. Insgesamt verursacht der Vaterschaftsurlaub, den das Bundesparlament beschlossen hat, den Schweizer Unternehmen und Steuerzahlern jährlich über 1,1 Milliarden Franken an direkten und indirekten Kosten. Mit dieser neu- en Sozialabgabe wird der Mittelstand und die junge Generation belastet - die Kinder müssen für den Urlaub ihrer Väter tief in die Tasche greifen Abstimmung Eidgenössische Volksabstimmung: (indirekter Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie») - Bundesbeschluss vom 20. Dezember 2019 über die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge Kant. Volksabstimmung: - Teilrevision des Volksschulgesetzes (Kantonsratsbeschluss über die Schaffung von Leistungsklassen auf der.

Vertreter aller Parteien weibeln für zwei Wochen Vaterschaftsurlaub - und argumentieren auch mit geringen Kosten. Am 27. September kommt die Vorlage an die Urne Im Herbst 2019 hat das Parlament mit grosser Mehrheit einen Vaterschaftsurlaub von zwei Wochen für erwerbstätige Männer verabschiedet. Es handelt sich um einen indirekten Gegenvorschlag zu einer Initiative, die vier Wochen Vaterschaftsurlaub verlangt. Nachdem das Referendum zustande gekommen ist, wird das Volk voraussichtlich im Herbst 2020 darüber abstimmen können. Seit dem 1. Juli 2005. Auslöser für die Abstimmung über den Vaterschaftsurlaub war eine vor drei Jahren eingereichte Volksinitiative. Sie verlangte, dass alle erwerbstätigen Väter mindestens vier Wochen. Wie kam es zu dieser Abstimmung? Eine Allianz von Arbeitnehmer-, Männer- und Frauenorganisationen hatte 2016 eine Initiative für vier Wochen Vaterschaftsurlaub eingereicht. Politiker der Mitte.

Vaterschaftsurlaub jetzt

Der Bundesrat ist gegen die Volksinitiative, die vier Wochen Vaterschaftsurlaub fordert. Er ist auch gegen den indirekten Vorschlag aus dem Parlament. Mit diesem soll eine zweiwöchige Auszeit für.. Der Verein «Vaterschaftsurlaub jetzt!» ist sicher, dass der Vaterschaftsurlaub auch die Hürde einer allfälligen Volksabstimmung schafft. Am 2. Oktober 2019 hat der Verein «Vaterschaftsurlaub jetzt!» seine Volksinitiative für 20 Tage Vaterschaftsurlaub bedingt zurückgezogen, um dem Gegenentwurf mit 10 Tagen Vaterschaftsurlaub freie Bahn zu ermöglichen

Auf nationaler Ebene wird über die Begrenzungsinitiative, das Jagdgesetz, den Vaterschaftsurlaub, Kinderabzüge und den Kauf von Kampfflugzeugen entschieden. Am 27. September 2020 finden in der.. Das Schweizer Stimmvolk hat JA gesagt zu 2 Wochen Vaterschaftsurlaub. Syna freut sich sehr über den Abstimmungssieg: Es ist ein wichtiger Schritt für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie - eines der Kernanliegen von Syna. Dass dieser wichtige Schritt nun endlich kommt, ist wesentlich der Volksinitiative für 4 Wochen Vaterschaftsurlaub zu verdanken, zu der Syna einen Grossteil. Die Liste eidgenössischer Volksabstimmungen zeigt alle Volksabstimmungen auf Bundesebene seit der Gründung des modernen Schweizerischen Bundesstaats im Jahr 1848.Die Abstimmungen kamen aufgrund von Volksinitiativen (markiert mit I ), direkten Gegenentwürfen zu solchen (markiert mit D ), obligatorischen Referenden (markiert mit O ) oder fakultativen Referenden (markiert mit F ) zu Stande Nein zum Steuerbonus für reiche Eltern Änderung des Bundesgesetzes über den Erwerbsersatz für Dienstleistende und bei Mutterschaft (indirekter Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie») Mit der Vorlage kann endlich ein längst überfälliger Vaterschaftsurlaub von zwei Wochen eingeführt werden. Die Einführung des.

Das Schweizer Stimmvolk hat entschieden: 2 Wochen Vaterschaftsurlaub werden ab 2021 Realität. Dass dieser wichtige Schritt nun endlich kommt, ist wesentlich der Volksinitiative für vier Wochen Vaterschaftsurlaub zu verdanken, zu der die Gewerkschaft Syna einen Grossteil der Unterschriften beigetragen hat Die Volksinitiative Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie wurde am 4. Juli 2017 mit 107'075 gültigen Unterschriften eingereicht. Sie wurde durch die Dachverbände Travail.Suisse, männer.ch, Alliance F und Pro Familia Schweiz lanciert. Um einen Vaterschaftsurlaub einzuführen, soll der bestehende Artikel 116 der Bundesverfassung zu den. Oktober 2019 hat der Verein «Vaterschaftsurlaub jetzt!» seine Volksinitiative für 4 Wochen Vaterschaftsurlaub zugunsten des parlamentarischen Gegenvorschlags mit 2 Wochen zurückgezogen. Knapp und mit zweifelhaften Methoden wurde am 23. Januar 2020 das Referendum eingereicht. Vaterschaftsurlaub - ein erster Schritt zur gemeinsamen Verantwortung Die Welt verändert sich und mit ihr auch. Eine Volksinitiative fordert einen Vaterschaftsurlaub von 20 Tagen. Wieso es höchste Zeit dafür ist, erklärt Mitinitiant Adrian Wüthrich im Interview Die SP etwa prüft bereits eine Volksinitiative für je 14 Wochen Urlaub pro Elternteil plus 10 Wochen zur freien Aufteilung. Mehr zum Thema: Vaterschaftsurlaub Abstimmung SVP Franken SP Volksinitiative

Denn der Vaterschaftsurlaub zementiere die traditionellen Rollenbilder, wonach sich hauptsächlich die Mutter um das Kind kümmere. Einer Gruppe um Daniel Graf, den Gründer den Onlineplattform Wecollect, schwebt eine Volksinitiative für eine bezahlte Elternzeit von je 15 Wochen für Mutter und Vater vor Über diesen indirekten Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie» stimmt das Schweizer Volk am 27. September ab, weil.

Volksabstimmung vom 27

  1. Am 27. September 2020 werden die Schweizer Stimmberechtigten über die Änderung des Erwerbsersatzgesetzes (indirekter Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie») abstimmen. Bei der Geburt eines Kindes hat die Mutter heute Anrecht auf 14 Wochen bezahlten.
  2. Vaterschaftsurlaub ist am Ziel. Die deutlichste Zustimmung dürfte es am Abstimmungssonntag für den zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub geben. Das Ja-Lager liegt mit 61 Prozent (SRG) beziehungsweise.
  3. Beim Vaterschaftsurlaub ist die Stimmung eine andere. In Umfragen ist eine deutliche Mehrheit der Bürger für die reduzierte Papizeit; eine am Mittwoch veröffentlichte GfS-Umfrage zeigt eine.
  4. Syna lancierte 2016 die Eidgenössische Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie». Darin forderten wir in Zusammenarbeit mit Travail.Suisse, Alliance F, männer.ch und Pro Familia einen gesetzlichen Vaterschaftsurlaub von 20 Tagen, der flexibel während einem Jahr bezogen werden kann
  5. 220 Delegierte haben im Hinblick auf die Parolenfassung an der erstmals in der Geschichte der CVP Kanton Luzern durchgeführten schriftlichen Abstimmung teilgenommen. Sie lehnen die Volksinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung» deutlich ab. Der Änderung des Jagdgesetzes wird grossmehrheitlich zugestimmt. Sowohl den Vaterschaftsurlaub wie auch die steuerliche Berücksichtigung bei der.
  6. Noch vor der Abstimmung zum Vaterschaftsurlaub starten Aktivisten eine Elternzeit-Initiative - und verärgern damit SP und Gewerkschafte
  7. Vaterschaftsurlaub - Abstimmungen vom 27. September 2020. easyvote.ch posted a video to playlist eidg. Abstimmung vom 27. September 2020

Abstimmung vom 27.09.2020 Bundesamt für Statisti

  1. Nächste Abstimmung; Vaterschaftsurlaub. Allgemeines; Offizieller Titel: Änderung des Bundesgesetzes über den Erwerbsersatz für Dienstleistende und bei Mutterschaft (indirekter Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie») Abstimmungsdatum: 27.09.2020: Abstimmungsnummer: 634: Rechtsform : Fakultatives Referendum.
  2. destens vier Wochen Vaterschaftsurlaub beziehen können und einen Erwerbsersatz erhalten. Dem Parlament ging das zu weit
  3. Seit dem 24. Mai sammelt die Organisation Männer.ch Unterschriften für Ihre Volksinitiative. Diese fordert einen gesetzlich festgelegten Vaterschaftsurlaub von 20 Tagen. Nun ist in der Schweiz eine Diskussion entbrannt um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Krabelgeräusche in der Wohnung, der Geschmack nach frisch gewaschenen Kleidern und in der Küche Kocht das Abendesssen
  4. Die Dachorganisation der Arbeitnehmenden, Travail.Suisse, hat zusammen mit weiteren Vereinen und Organisationen die Volksinitiative «Vaterschaftsurlaub jetzt!» lanciert. Diese fordert einen Vaterschaftsurlaub von 20 Arbeitstagen. Die Initianten berufen sich unter anderem auf die Bundesverfassung, in welchem die Gleichstellung von Mann und Frau auch in der Familie festgehalten wird. Die.
  5. Dank der Volksinitiative für einen Vaterschaftsurlaub steht eine breite, zivilgesellschaftliche Koalition hinter dem Anliegen. Parlament, Bundesrat und Kantone stehen auch hinter dem Anliegen
  6. Nach der Abstimmung ist vor der nächsten Debatte: Mit der Annahme des Vaterschaftsurlaubs kommt nun die Elternzeit aufs Parkett.Die Privatwirtschaft und einzelne Kantone könnten eine.

30 Wochen Elternzeit - Vaterschaftsurlaub? NEI

  1. Abstimmungen. 27.09.2020. Abstimmungen vom 27.09.2020. Um eine bessere Übersicht zu gewährleisten, werden von nun an alle Abstimmungsvorlagen in einem einheitlichen und kompakten Design präsentiert. Begrenzungs-Initiative. Die Volksinitiative Für eine Massvolle Zuwanderung wurde mit 61.7 % NEIN-Stimmen von der Stimmbevölkerung abgelehnt. Volksinitiative vom 31. August 2018 Für eine.
  2. Der Verein «Vaterschaftsurlaub jetzt!» ist sicher, dass der Vaterschaftsurlaub auch die Hürde einer allfälligen Volksabstimmung schafft. Am 2. Oktober 2019 hat der Verein «Vaterschaftsurlaub jetzt!» seine Volksinitiative für 20 Tage Vaterschaftsurlaub bedingt zurückgezogen, um dem Gegenentwurf mit 10 Tagen Vaterschaftsurlaub freie Bahn zu ermöglichen. Ein Vaterschaftsurlaub hätte so.
  3. Kommt der Vaterschaftsurlaub bei der Abstimmung im September 2020 durch, bedeutet das auch höhere Lohnabzüge. Wir sagen dir, wie viel weniger Lohn du am Ende des Monats haben wirst. Der Vaterschaftsurlaub soll über einen höheren Lohnabzug via Erwerbsersatzordnung (EO) finanziert werden
  4. Die zwei Wochen Vaterschaftsurlaub sind ein indirekter Gegenvorschlag zu einer Volksinitiative, die vier Wochen Urlaub verlangt. Die Initianten zogen ihr Begehren unter der Bedingung zurück, dass die Gesetzesgrundlage für den zweiwöchigen Urlaub in Kraft tritt. Vier Wochen wohl vom Tisc
  5. Die Initiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie» forderte einen bezahlten Vaterschaftsurlaub von 20 Tagen. Er soll innert dem ersten Jahr nach der Geburt flexibel zu beziehen sein. Die Initianten zogen ihre Forderungen schliesslich unter der Bedingung zurück, dass die nun zur Abstimmung vorliegende Gesetzesgrundlage für den zweiwöchigen.

Bild: Thomas Delley (Keystone)Den Anstoss gab die Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub», die 4 Wochen fordert. Diese wurde im Sommer 2017 eingereicht. Zu den treibenden Kräften der Initiative gehört der Arbeitnehmerverband Travailsuisse zusammen mit anderen Angestelltenverbänden. Bundesrat und Parlament gingen die 4 Wochen zu weit. Das Parlament übernahm - gegen. Vor gut vier Jahren wurde die Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie» lanciert, dem das Parlament einen indirekten Gegenentwurf gegenüberstellte. Zur Abstimmung kommt es nur, weil ein Komitee aus Einzelpersonen das Referendum gegen diesen Gegenentwurf ergriffen hat Abstimmung; Politik. Syna - die Gewerkschaft setzt sich auch politisch für das Wohl der Arbeitnehmenden ein. Politik. Konzernverantwortungs-Initiative (KoVI) Verantwortung übernehmen: Konzerne sollen für skrupellose Geschäfte geradestehen! Mehr erfahren. Mehr erfahren. Vaterschaftsurlaub-Initiative (VAU) Die Schweiz braucht endlich einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub. Mehr erfahren. Abstimmung vom 27. September 2020 - Vaterschaftsurlaub. Alain Berset. August 17 at 8:11 AM. · ·

Vaterschaftsurlaub: «Viele Familien müssen sich

Vaterschaftsurlaub wird auch Hürde Volksabstimmung nehmen

  1. destens vier Wochen Vaterschaftsurlaub beziehen können und einen Erwerbsersatz erhalten. Dem Parlament ging das zu weit. Schliesslich setzte sich ein indirekter Gegenvorschlag durch, der einen Vaterschaftsurlaub von zwei Wochen.
  2. Die kantonale GLP hat an einer digitalen Mitgliederversammlung über die Abstimmung am 27. September diskutiert und die Parolen gefasst
  3. Der Ständerat will die Volksinitiative für einen vierwöchigen Vaterschaftsurlaub mit einem Gegenvorschlag bekämpfen. Das ist reine Taktik. Zwei Wochen sind schlicht zu wenig. Ein Kommentar von Martin Vetterli
  4. Am 27. September stimmt die Schweiz auch über die Papizeit ab - wir haben die wichtigsten Informationen zur Vorlage hier zusammengetragen. Der indirekte Gegenvorschlag zur ursprüngliche Volksinitiative für vier Wochen Vaterschaftsurlaub sieht zwei Wochen bezahlte Papizeit vor
  5. Die Webseite der Volksinitiative für eine starke Pflege lanciert vom SBK Schweiz. Die Pflegeinitiative für mehr Patientensicherheit und Pflegequalität
  6. Der Vaterschaftsurlaub trägt dazu bei, Travail.Suisse und Pro Familia die Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub» lanciert und im Sommer 2017 eingereicht. Im September 2019 zog der Initiativverein die Initiative zurück zugunsten des parlamentarischen Gegenvorschlages. Dieser halbierte die Dauer von 20 auf 10 Tage. Doch selbst dieser Kompromiss des Kompromisses war.
  7. Zur Abstimmung kommt ein Kompromiss, wie er für die schweizerische Politik typisch ist. Das Parlament folgte weder der Volksinitiative von Travail.Suisse (4 Wochen) noch dem Bundesrat (gegen einen Vaterschaftsurlaub) und geht einen Mittelweg (2 Wochen). Weil dagegen das Referendum ergriffen wurde, wird abgestimmt. «Zur Familie gehören Kosten, aber auch Zeit und viel Kraft.» Familie ist.

Abstimmung zum Vaterschaftsurlaub Schweiz Bote der

Martin Candinas, 40, CVP-Nationalrat, mit Laurin, 10, Linus, 7, und Lena, 5: «Das Ja zum Vaterschaftsurlaub freut mich riesig.Meine Lösung vom 2015 wurde nun Realität. Trotz der Corona-Krise. Deshalb unterstützt sie die Volksinitiative «Für einen verantwortungsvollen Vaterschaftsurlaub» als Passivmitglied des Komitees. Sie sieht darin einen Schritt in die richtige Richtung. Die Schweiz bildet europaweit das Schlusslicht: sie ist das einzige Land, das keine gesetzliche Regelung für den Vater in den ersten Tagen und Wochen der Geburt seines Kindes hat - und dies, obwohl 81. Das bedeutet: Wird der zweiwöchige Vaterschaftsurlaub angenommen, setzt ihn der Bundesrat in Kraft, und die Volksinitiative ist definitiv zurückgezogen. Wird die Vorlage hingegen abgelehnt, so gelangt die Initiative für einen vierwöchigen Vaterschaftsurlaub zur Abstimmung, es sei denn, das Initiativkomitee zieht sie endgültig zurück An seiner heutigen Sitzung in Glattfelden (ZH) hat der Vorstand der SVP Schweiz entschieden, ein allfälliges Referendumskomitee gegen den staatlich verordneten und von der Allgemeinheit zu finanzierenden Vaterschaftsurlaub zu unterstützen. Zudem hat der Vorstand Bilanz zu den eidgenössischen Wahlen 2019 gezogen sowie im Hinblick auf die Abstimmung vom nächsten Februar die.

Wer macht mit? - 100pro - KMUs für einen fairen

Abstimmung vom 27. September - Bundesrat spricht sich für ..

Trotzdem hat die Volksinitiative für vier Wochen Vaterschaftsurlaub wenig Chancen. Warum das so ist und was ihr dagegen tun könnt. Die Ausgangslage: Mütter werden gebraucht. Der Schweiz werden bis in zehn Jahren die Arbeitskräfte ausgehen, weil unsere Eltern - beziehungsweise die Babyboomer - langsam alle in Rente gehen und die Zuwanderung gleichzeitig abnimmt. Ergo: Eine halbe Million. Wahl / Abstimmung vom 27.09.2020. Eidgenössisch; Örtliche Bauleitung ; Volksinitiative vom 31. August 2018 «Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungs-Initiative)» Die Schweiz und die Europäische Union (EU) haben ein Paket von sieben bilateralen Abkommen ausgehandelt, das im Jahr 2000 vom Volk mit 67,2 Prozent der Stimmen angenommen wurde. Diese Abkommen ermöglichen der Schweizer.

Vaterschaftsurlaub - News - SR

Mai 2016 die Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie» lanciert, welche einen vierwöchigen gesetzlich geregelten Vaterschaftsurlaub fordert. Bundesversammlung sowie Bundesrat haben hierauf zwar die Relevanz der Thematik anerkannt, jedoch eine Ablehnung der Initiative empfohlen (Überblick des Verlaufs: siehe Entwicklungen) Ein Vaterschaftsurlaub wäre jedoch für die meisten auch in der Schweiz ein begrüssenswerter Schritt in die richtige Richtung zur Unterstützung der partnerschaftlichen Rollenverteilung in der Familie. So haben in den letzten Jahren zahlreiche Unternehmen in der Schweiz einen Vaterschaftsurlaub eingeführt (siehe nächste Seite). Zum normalen Vaterschaftsurlaub bieten auch immer mehr Firmen. Rund 60 Prozent für Vaterschaftsurlaub In einer weiteren Abstimmung am Sonntag stimmten nach offiziellen Angaben 60,3 Prozent für die erstmalige Einführung eines bezahlten zweiwöchigen.. Die Volksinitiative zum Vaterschaftsurlaub fordert einen vierwöchtigen bezahlten Vaterschaftsurlaub. Diese 20 Tage soll der Mann flexibel und tageweise innert einem Jahr nach der Geburt beziehen können. Denn es sei unhaltbar, dass es nach einer Geburt gleich viel bezahlte freier Zeit wie bei einem Wohnungswechsel gebe, so die Initianten Die interaktive Karte zur Abstimmung über den Vaterschaftsurlaub. Keystone-SDA. Antwort auf Volksinitiative. Auslöser für die öffentliche Debatte um einen Vaterschaftsurlaub war eine vor drei.

Kommt nun der Vaterschaftsurlaub in der Schweiz? - SWI

2017 wurde die Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie» eingereicht. Sie forderte vier Wochen Vaterschaftsurlaub. Einer Mehrheit des. Abstimmungen; Vorlagen auf Bundesebene; abgelehnt: Volksinitiative - Änderung vom 27. September 2019 des Bundesgesetzes über den Erwerbsersatz für Dienstleistende und bei Mutterschaft (indirekter Gegenvorschlag zur Volksinitiative Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie) abgelehnt: Volksinitiative. Am 27. September steht der Schweiz ein emotionaler Abstimmungssonntag bevor. National dominieren die Fragen über die Zuwanderung, den Wolf, den Vaterschaftsurlaub und die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge. Im Schatten dieser Abstimmungen steht die Volksinitiative für transparente Vormieten im Kanton Luzern. Eine bürgerliche Allianz lancierte am Montag ihre Nein-Kampagne Die St.Galler FDP-Nationalrätin Susanne Vincenz-Stauffacher setzte sich auch für den zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub ein. Auch die CVP versuchte mit einer Volksinitiative die «Heiratsstrafe» abzuschaffen, wollte die Ehe als Wirtschaftsgemeinschaft aber beibehalten. Die verlorene Abstimmung im Jahr 2016 wurde wegen eines Fehlers in den Abstimmungsunterlagen annulliert, weshalb die CVP.

«Helikoptergeld» für alle – Initiative fordert 7500Referendum ergriffen: Das Volk soll über zwei WochenSP Olten - FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE : SP Olten
  • Novotel new york times square booking.
  • Öffentlicher dienst demo.
  • Ark carbonemys.
  • Ölheizung hornbach.
  • Patricia meeden imdb.
  • Fc bayern kader 2016.
  • Arduino serial monitor alternative.
  • Train wreck chords.
  • Elektrische ölpumpe 24v.
  • Gleichklang zahlungsarten.
  • Frauen grönland.
  • Nicole kidman.
  • Entfernung abmahnung aus personalakte haufe.
  • Big data ansätze.
  • Dbd heimgesuchter boden.
  • Mit ex wieder zusammen kommen.
  • Der löwenanteil fabel übersetzung.
  • Winx club kampfspiele.
  • Summertime triathlon 2019 bilder.
  • Anderes wort für bezahlung.
  • Malteser pflegeheim.
  • Bester kajal 2018.
  • Empfohlen de auszahlung paypal.
  • Borreliose knoblauch.
  • Candyman 3 film.
  • Vertrauen definition soziologie.
  • Merrill dragon age.
  • Jakobus 3 16 erf.
  • Degrassi the next generation besetzung.
  • Respekt und fairness text zum abschreiben.
  • Nibe unterdruckwächter.
  • Braune flecken auf der haut.
  • Xentral demo.
  • Werder bremen trainerteam.
  • Coldplay 2019.
  • Horoskope juli schütze.
  • Ms skane frühstück.
  • Camping site san francisco.
  • Pool technikpaket.
  • Opus pullover lila.
  • Spritfresser kiel.